Pralinen – Die mundgerechte Versuchung

Autor: Sophie Havkost am 7. Dezember 2016

Mundgerecht, dekorativ und einfach köstlich. Pralinen sind der süße Inbegriff von Zuneigung und werden das gesamte Jahr über zu Feiertagen oder zum Geburtstag verschenkt. Der aufwendige Prozess der Herstellung der gefüllten Schokoladen macht sie zur Krönung der Chocolatier-Kunst.

Über die Entstehung der Praline haben sich zwei Geschichten etabliert. Als Erfinder gilt zum einen der Koch eines Ministers Ludwigs XIV., der im 17. Jahrhundert Mandeln einzeln in Zucker tauchte, bevor sie dann versehentlich in einen Topf mit heißer Schokolade fielen. Er bot die Unfall-Kreation trotzdem an und benannte sie nach seinem Herrn: „Praslin“. Als zweiter Vater der Praline gilt der Schweizer Jean Neuhaus, der ab 1857 in seiner Apotheke im belgischen Brüssel Medikamente in Schokolade anbot, um deren Einnahme schmackhafter zu gestalten. Sein Enkel ersetzte 1912 den Inhalt durch frische Sahne: die Praline ist geboren.

Einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der mundgerechten Köstlichkeiten hat ohne Zweifel die Conchier-Maschine des Schweizers Rodolphe Lindt geleistet. Das 1879 erfundene Gerät ermöglichte die Herstellung einer gleichmäßig flüssigen Schokoladen-Masse, die sich leicht in Formen gießen lässt und sich durch ihren besonders zarten Schmelz auszeichnet.

Aber welche Bedingungen muss eine Praline erfüllen, um sich auch so nennen zu dürfen? Die Grundvoraussetzungen sind ein Schokoladen-Anteil von mindestens 25 Prozent, eine Füllung sowie die mundgerechte Größe der süßen Delikatessen. Entsprechen die Maße oder die Anteile nicht den Anforderungen, muss sich das Produkt Konfekt nennen.

Wenn Ihr auf der Suche nach den raffinierten Gaumenfreuden seid, werdet Ihr bei World of Sweets mit Sicherheit fündig. Denn neben den Klassikern von Lindt, den Marzipan-Spezialitäten von Niederegger und der weltberühmten Mozart-Kugel von Reber gibt es in unserem Shop zahlreiche Pralinen für Jung und Alt. Ob kleine Aufmerksamkeiten für Kinder von Disney, den beliebten Leckereien von Ferrero oder exquisite Kreationen von Schwermer, GuyLian oder Trumpf – hier habt Ihr die breite Auswahl für Eure Lieben oder Euch selbst.


Süß und saftig – Marzipan

Autor: Sophie Havkost am 30. November 2015

Es gehört zu Weihnachten wie Lebkuchen, würzig schokolierte Mandeln oder Printen: Marzipan.

Sowohl in Lübeck als auch in Königsberg existiert die Legende, dass Marzipan zu Beginn des 15. Jahrhunderts nach einer Hungersnot dort erfunden worden sei. Das ist jedoch relativ unwahrscheinlich, da die Hauptzutaten in der Epoche als sehr wertvoll und teuer galten. Vielmehr kam die süße Verführung aus gemahlenen Mandeln und Zucker im Mittelalter mit den Arabern nach Europa und wurde zuerst von Apothekern – mit Rosenwasser verfeinert – als Potenzmittel und Arznei gegen Verdauungsbeschwerden verkauft. Zudem erfreute sich die Leckerei als Konfekt im europäischen Adel großer Beliebtheit.

Einer der bekanntesten Hersteller in Deutschland sitzt im hohen Norden – das Lübecker Familienunternehmen Niederegger. Der Klassiker schlechthin ist das in rote Folie gewickelte „Schwarzbrot“ – mit einem Überzug aus Zartbitter-Schokolade –, das seit Generationen unter dem Weihnachtsbaum verschenkt und genossen wird. Aber auch die mundgerechten Marzipankartoffeln und geschmackvollen Pralinen sind zu den Feiertagen eine willkommene Nascherei. Im Zusammenspiel mit aromatischem Nougat macht der Leckerbissen auch in raffinierten Pasteten-Kreationen eine gute Figur, und verwöhnt Genießer als feine Geschmackskomponente in Getränken wie Tee, Kakao und Kaffee.

Aber nicht jedes Marzipan ist gleich – so wird für die genaue Bezeichnung nach dem Mischverhältnis von Rohmasse und Zucker unterschieden. Für die Rohmasse selbst werden zwei Teile gemahlene Mandeln und ein Teil Zucker erhitzt und dabei gerührt. Gewöhnliches Marzipan enthält 50% Rohmasse und 50% Zuckerzusatz, während Edelmarzipan im Verhältnis 70/30 hergestellt wird. Lübecker Edelmarzipan ist eine geschützte Herkunftsbezeichnung und wird in Lübeck und Umgebung im Verhältnis 90% zu 10% produziert. Grünes Marzipan hingegen wird unter Beigabe von Pistazien hergestellt und ist ein typisches Merkmal für die beliebten Mozartkugeln von Reber.

Das Gute an Marzipan: Es ist keine saisonale Süßigkeit, sondern das gesamte Jahr über erhältlich und stellt dank seiner gut formbaren Konsistenz die Grundlage für allerlei Figuren und leckere Nachbildungen, wie zum Beispiel die süßen Geschenkideen von Odenwälder Marzipan.


Treue lohnt sich – Prämienaktion von Jelly Belly

Autor: Sophie Havkost am 31. August 2015

Langeweile im Mund? Nicht die Bohne! Seit 1976 erobern die Geleebohnen von Jelly Belly die Gaumen und Herzen von Jung und Alt rund um die Welt. Die Geschmacksrichtungen der farbenfrohen Jelly Beans sind alle True-to-Life – also naturidentisch. Inzwischen gibt es über 50 fruchtige, würzige, süße, saure und ausgefallene Sorten.

Kurz vor dem 40jährigen Jubiläum gibt es von Jelly Belly für Euch eine ganz besondere Treue-Aktion: Ihr habt jetzt die Möglichkeit, eine stylische Jelly Belly Bean Machine, in der sich die bunten Dragees in Eurem Wohnzimmer schick in Szene setzen lassen, Euer Eigen zu nennen. Der Behälter mit nostalgischem Touch sieht aus wie Bonbon-Automaten und wird auch genauso bedient – einfach den Griff drehen und schon purzelt eine kleine Portion der leckeren Naschereien heraus.

Die Teilnahme ist denkbar einfach. Bestellt bei World of Sweets 8 Packungen Eurer Lieblings-Mischungen im 100g-Beutel – wie zum Beispiel die Tropische Mischung, die 20 Sorten Mischung oder die Cocktail Classics Mischung – und schneidet das Jelly Belly Logo auf der Verpackung aus. Anschließend klebt Ihr alle 8 Logos auf die Sammelkarte, die wir Eurer Bestellung beilegen oder die Ihr hier als PDF herunterladen könnt, und schickt sie dann postalisch ein. Einsendeschluss ist der 30.09.2015. Weitere Informationen findet Ihr unter http://www.jellybelly.de/treueaktion/praemie/.

Die Aktionsartikel haben wir hier für Euch zusammengestellt: Jelly Belly Mischungen 100g

Also, nichts wie ran an die Bohnen, denn dieses schicke Gadget ist ein Muss für jeden Fan.


Der Sommer wird gelb.

Autor: Sophie Havkost am 8. Juli 2015

Der Sommer steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Minions. Die knuffigen Helden aus dem gleichnamigen Kino-Streifen haben sich über drei Filme hinweg in die Herzen der Menschen gebrabbelt und gekichert – aber auch die Welt der Süßwaren haben sie erobert. Ob als Kekse, Fruchtgummi oder Getränk: Die drolligen Gefährten sind in diesen Monate kaum wegzudenken. Dabei zeichnet sie neben ihren quirligen Persönlichkeiten vor allem eines aus: Sie sind gelb.

Die Farbe Gelb dem Sommer zuzuordnen, ist gar nicht so abwegig. Sonne, Obst, Blumen und die Mode – überall dort ist die „Trendfarbe“ anzutreffen. Deshalb haben wir bei World of Sweets einen Blick in unser Sortiment geworfen, um auf den Zug mit aufzuspringen und leckere gelbe Naschalternativen zu Schokolade für Euch bereitzustellen.

In den heißen Monaten ist insbesondere eines stets willkommen: Erfrischung. Kaum eine Frucht kann das besser als spritzige Zitrone; und dabei ist sie auch noch herrlich gelb. Vor allem als Bonbon präsentiert sie sich in süß und sauer, pur oder mit Kräutern, zum Lutschen, Kauen oder auf der Zunge sprudeln. Auch als Jelly Belly oder Marshmallow von Rocky Mountain ist die vielseitige Zitrusfrucht nicht zu verachten.

Mit den Temperaturen steigt die Geselligkeit und so gibt es bei Treffen mit Freunden im Park oder ausgedehnten Gartenpartys genügend Gelegenheiten, Deinen Gaumen mit zitronigen Noten zu überraschen. So kommt der Wackelpudding von Jell-O bestimmt gut an – Insider flüstern, dass man er auch zum „Drink“ umfunktioniert werden kann. Auch sonst hat die Frucht in punkto Getränke einiges zu bieten und selbst Keksliebhaber kommen nicht zu kurz.

Die gelbe Lieblingsfrucht der Minions haben wir natürlich nicht vergessen: BANANAAAA! Als softe Casali Schoko-Bananen mit Schokoladen-Ummantelung, kühler Frühstücksdrink von Kaba oder Lolli mit Gruselfaktor bietet das krumme Obst Euch vollmundiges Naschvernügen.

Bei so viel fruchtig-gelber Auswahl kann der Sommer ruhig kommen.