Instant-Wissen: Printen

Autor: Sophie Havkost am 10. Dezember 2014

Printen sind flache Lebkuchen mit weihnachtlichen Gewürzen. Es gibt sie als Hart- und Weichprinten.

Die Bezeichnung geht auf das englische „print“ bzw. das niederländische „prent“ zurück, das auch im Öcher (Aachener) Platt vorkommt. Gemeint ist der Abdruck, mit dem das Gebäck im 15. Jahrhundert mithilfe von Presswerkzeugen verziert wurden.

Zu den verwenderten Gewürzen zählen in der Regel Zimt, Anis, Muskatblüten, Nelken, Kardamom, Koriander und Piment. Zudem werden auch Orangeat, Zitronat und Ingwer verwendet.

Besonders bekannt sind Aachener Printen, die namentlich geschützt sind.
In manchen Teilen Deutschlands gibt es printenähnliche Lebkuchen, die „Magenbrot“ heißen, weil die verwendeten Gewürze als magenschonend gelten.

Wir warten auf den Tag, an dem wir Printen aus dem 3D-Drucker erhalten :-)


100% Vorfreude, aber nur 75% zahlen – die Weihnachts-Surprise-Box mit Spar- und Spaßfaktor ist da

Autor: Sophie Havkost am 20. November 2014

So macht das Shoppen Spaß. World of Sweets gehört mit über 7.000 regulären Artikeln und weit über 1.000 Weihnachts-Süßigkeiten zu Deutschlands größten Online-Shops für Süßwaren und Snacks. Eine gewisse Reizüberflutung ist da manchmal schon vorprogrammiert. So viele leckere Sachen: Wo soll man da anfangen und wo aufhören? Doch zum Glück gibt es die Surprise-Box. Sie nimmt Dir die Entscheidung ab, wenn Du Dir oder Deinen Liebsten eine große Freude bereiten möchtest – mit maximalem Überraschungs-Faktor. Denn wir bieten Dir eine bunte Mischung mit vielen ausgesuchten Leckereien und verraten vorher auch garantiert niemandem – auch Dir nicht – was sich in Deinem Paket versteckt. Also: Lass‘ Dich von der ganzen Welt der Weihnachts-Süßwaren überraschen und entdecke Inhalte, auf die Du sonst womöglich nie gestoßen wärst. Vielleicht werden mit Deiner Surprise-Box sogar Kindheitserinnerungen wach, weil verloren geglaubte Schätze dabei sind. Vielleicht gehörst Du auch zu den Ersten, die eine weihnachtliche Neuentdeckung kosten dürfen.

Und so gehen wir bei der Zusammenstellung des Inhalts vor:

► Alle von uns zusammengestellten Artikel sind A-Ware und stammen aus unserem regulären Sortiment.
► Es gibt keine Beschränkung auf einen bestimmten Produktbereich. Deine Surprise-Box kann Lebkuchen, Spekulatius, Fruchtgummi, Schokolade, Marzipan, Nougat, Stollen, Adventskalender, Bonbons etc. enthalten.
► Wir sind natürlich bemüht, dass Deine Surprise-Box genügend Abwechslung für jeden Geschmack bietet.
►Die Pakete sind bei Deiner Bestellung bereits fertig gepackt, so dass wir individuelle Vorlieben (z.B. „bitte keine Lebkuchen“ etc.) leider nicht berücksichtigen können.
►Der Verkaufspreis für Deine Surprise-Box orientiert sich am regulären Einzelpreis der zusammengestellten Artikel.


Nikolaustag

Autor: Sophie Havkost am 30. Oktober 2014

Am 06. Dezember ist es wieder soweit. Am Vorabend dieses Tages stellen wir unsere Stiefel oder Teller vor die Tür und hoffen, dass sie am nächsten Morgen prall gefüllt sind mit Süßigkeiten oder anderen kleinen Geschenken. Aber was verbirgt sich hinter diesem Brauch, den wir schon so lange Zeit mit Begeisterung vollführen?

Es geht um den Nikolaustag, der am 06. Dezember gewürdigt wird. Der heilige Nikolaus, der zu seiner Zeit Bischof von Myra genannt wurde, war ein großer Menschenfreund und ist noch heute durch seine großen Taten bekannt. Viele Legenden ranken sich um diesen Mann mit seinem Rauschebart, der an einem 06. Dezember verstarb. So soll er z.B. einem armem Mann aus seiner Notlage befreit haben, indem er seine Töchter vor der Prostitution bewahrte, die sie aufgrund der großen Armut erwartet hätte. Er warf in drei Nächten je ein Goldstück durch das Fenster in die Zimmer der drei Töchter und verhalf der Familie so zu einem friedlichen Leben. Dieser Legende nach warten viele heutzutage in der Nacht zum 06. Dezember auf Geschenke und Süßigkeiten.

Die reformatorische Kirche war gegen Heiligenverehrung – und so trat an die Stelle des Nikolauses das Christkind, das die Kinder fortan an Heiligabend beschenkte. Der Nikolaustag geriet zwar nicht vollends in Vergessenheit, wurde aber nicht mehr so sehr geehrt wie zuvor.

Der Nikolaus trat aber nicht nur in Form des Menschenfreundes auf, sondern erhielt auch seinen Begleiter Knecht Ruprecht, der den bösen Kindern einen Schrecken einjagen sollte. Die Rute steht symbolisch für die Bestrafung von Kindern, die nicht artig gewesen sind, anstatt sie mit Süßigkeiten zu belohnen.

Eine Rute haben auch wir in unserem Online-Shop, allerdings in etwas abgemildeter Form verziert mit einigen Süßigkeiten. Und damit in der Nacht zum Nikolaustag auch bei Deinen Liebsten ein paar Leckereien im Stiefel stecken, halten wir viele weihnachtliche Köstlichkeiten bereit. Wie wäre es z.B. mit dem fertig gefüllten Nikolaus-Stiefel von Windel als kleine Aufmerksamkeit, der Niederegger Weihnachtsmischung für die Liebsten oder einem unserer zahlreichen Weihnachtsmänner, die garantiert für ein Lächeln sorgen?


NEU: XXL-Adventskalender mit Online-Konfigurator

Autor: Sophie Havkost am 22. Oktober 2014

Am 30. November heißt es wieder: „Advent, Advent – ein Lichtlein brennt.“
Um sich und seinen Liebsten die Vorweihnachtszeit und das Warten auf das große Fest zu versüßen, dürfen Adventskalender natürlich nicht fehlen. Die bewährte traditionelle Geschenkidee lässt Kinderaugen leuchten, aber auch die Herzen von Erwachsenen höher schlagen.

Die Adventskalenderlandschaft bietet hierfür zahlreiche fertige Ausführungen unterschiedlichster Marken. Einfacher geht es nicht. Und wer auf ein individuelles Adventspräsent mit persönlicher Note setzt, legt eine Bastelstunde ein.

Doch Du wünschst Dir eine Lösung, die einfach, bequem, zeitsparend, abwechslungsreich und zugleich individuell ist? Dann haben wir etwas für Dich.

Denn wir von World of Sweets haben uns dieses Jahr in Sachen Adventskalender etwas ganz Besonderes für unsere Kunden einfallen lassen. Ab sofort hast Du bei uns die Möglichkeit, den Inhalt Deines Adventskalenders ganz nach Deinen Vorstellungen selbst zusammenzustellen.

Mit unserem innovativen Online-Konfigurator steht Dir ein schicker XXL-Adventskalender zur Verfügung, dessen Inhalt Du nach Lust und Laune online konfigurieren kannst. Du bestimmst, was hinter den 24 Türchen zu finden sein soll. Ob Schokolade, Fruchtgummi, Schaumzucker, Lakritz, Küchlein, Chips, Getränke, Kekse, Bonbons, Riegel, Lollis, Kaugummis etc.: Du kannst hierbei zwischen mehr als 1.500 Artikeln wählen. Auf diese Weise bist Du beim Kauf Deines Adventskalenders nicht auf einzelne Marken oder Produktgruppen festgelegt.

Du zahlst hierfür lediglich den Basispreis (zzgl. Artikelpreise) des XXL-Adventskalenders – das Befüllen übernehmen wir für Dich. Das Inlay ist übrigens herausnehmbar, so dass Du die Reihenfolge später noch ändern oder nach Belieben einzelne der großzügig bemessenen Fächer zusätzlich mit persönlichen Botschaften o.Ä. ergänzen kannst.

Nutze einfach unseren Online-Konfigurator – und schon kannst Du 24 Köstlichkeiten auswählen, die Dir und Deinen Liebsten die Adventszeit versüßen.

Du möchtest den XXL-Adventskalender ohne Inhalt haben, um ihn selbst zu befüllen? Kein Problem! Du kannst ihn bei uns auch einzeln inkl. Inlay bestellen. Befülle die großen Fächer ganz nach Deinen Vorstellungen mit Selbstgebasteltem, Selbstgestricktem, Backkreationen aus der eigenen Küche, Plüschtieren, Kino-/Konzertkarten, Gutscheinen, Fotos, Pflegeprodukten u.v.m. – lass‘ Deiner Phantasie freien Lauf und bereite Deinen Liebsten in der Adventszeit täglich eine neue Freude.


Die Tradition der Adventskalender

Autor: Sophie Havkost am 9. Oktober 2014

Die Tage werden kürzer und die Nächte länger, draußen wird es ungemütlich und jeden Tag ein bisschen kälter. Bald erwartet uns wieder eine eisige Winterzeit, die mit vielen bunten Lichtern und warmem Kerzenlicht gemütlicher gestaltet wird. Was wäre diese Zeit ohne den Adventskalender, mit dem wir die Tage bis zum Fest der Liebe zählen!? Aber woher stammt dieser Brauch und warum führen wir ihn mit so viel Begeisterung fort?

Der Adventskalender fungierte schon immer als Zeitmesser, um die Zeit bis zum heiligen Abend besser abwägen zu können, da insbesondere Kinder sie noch nicht so gut einschätzen können. Unterschiedliche Regionen hatten auch unterschiedliche Bräuche. In der Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden Vorläufer des heutigen Adventskalenders in Deutschland. Insbesondere Familien dachten sich Möglichkeiten aus, um Kindern diese Zeit näher zu bringen. So wurden z.B. 24 Kreidestriche an die Wände gemalt und ein Kind durfte jeden Tag einen Strich davon wegstreichen, während bei einer anderen Variante täglich ein winterliches Bild an die Wand gehängt wurde. Die katholische Kirche dagegen setzte auf Strohhalme oder Federn, die die Kinder jeden Tag in die Jesuskrippe legen durften.

In den 1950er Jahren wurden Adventskalender für viele Haushalte immer populärer. Kalender mit 24 Türchen hinter denen sich winterliche Motive verbargen, sind den Kalendern, die wir heute kennen, wesentlich ähnlicher. Und so wird diese schöne Tradition bis heute weitergeführt mit dem Unterschied, dass die meisten Kalender mit leckeren Schokoladen bestückt sind, die gerade in der kalten Winterzeit immer wieder für ein Lächeln sorgen. Mittlerweile existieren viele kreative Varianten.

So erfreuen sich z.B. Adventskalender zum Selbstbefüllen immer größerer Beliebtheit, da sie individuell gestaltet werden können und unerwartete Überraschungen bereithalten. Und auch wir haben solch einen Kalender für Euch kreiert. 24 große Türchen warten darauf, von Euch mit Gutscheinen, Konzertkarten, Süßigkeiten, Pflegeartikeln, Plüschtieren und ähnlichen tollen Ideen bestückt zu werden.

Kreativ sind auch unsere Kalender in speziellen Formen mit köstlichen Füllungen, wie z.B. der Hello Xmas Tower von Lindt, der mit seiner außergewöhnlichen Aufmachung und leckeren, gefüllten Schokoladen der Hello-Serie punktet.

Für die Minz-Fans wird der After Eight Adventskalender eine Offenbarung sein, der sich absolut dekorativ in den eigenen vier Wänden macht, weil er dem Big Ben Tower nachempfunden ist und so englisches Flair in das Wohnzimmer bringt.

Alle, die morgens einen Ansporn brauchen und ihre Dosis Energie benötigen, bevor sie das Haus verlassen, ist der Engery Drink Adventskalender „Black Energy“ die beste Wahl. Denn hierin verbirgt sich jeden Tag eine koffeinhaltige Erfrischung, die die nötige Power gibt.

Auch die Knabber-Fans kommen auf ihre Kosten. Denn statt Schokoladenfiguren befinden sich im Snack Kalender von funny frisch echte Snack-Klassiker in kleinen Beuteln, die jeden Feierabend etwas gemütlicher gestalten.

Selbstverständlich verzichten wir nicht auf die klassischen Kalender, denn was gibt es im Advent Schöneres, als jeden Morgen ein Türchen zu öffnen und sich über ein Stückchen Schokolade zu freuen!?