Instant-Wissen: Kakao bei weißer Schokolade

Autor: Sophie Havkost am 21. Oktober 2014

Auch bei weißer Schokolade spielt Kakao die Hauptrolle. Denn der wesentliche Unterschied zu dunkler oder Milchschokolade besteht lediglich darin, dass für die weiße Schokolade keine Kakaomasse, sondern Kakaobutter verwendet wird. Kakaobutter wird beim Rösten von Kakaobohnen extrahiert, ist farblos und der teuerste Bestandteil. Weil die Kakaonote hierbei jedoch nicht sehr intensiv ist, wird weiße Schokolade in der Regel mit Vanille, getrockneten Nüssen oder Früchten verfeinert.

In der Spezialrubrik unseres Online-Shops findest Du übrigens mehr als 120 Kreationen, bei denen sich alles um die weiße Schokolade dreht: „Weiße Verführung“

 


Instant-Wissen: Einzelhandel, Großhandel, E-Commerce etc.

Autor: Sophie Havkost am 27. August 2014

Für die Meisten unter Euch ist es ein alter Hut, aber da wir immer wieder Anfragen, Nachrichten und Anrufe erhalten, bei denen die unterschiedlichen Handelsformen verwechselt werden, gibt es heute eine kleine kaufmännische Online-Exkursion von uns :-)

Einzelhandel:
Wer Waren von unterschiedlichen Herstellern oder Lieferanten bezieht, sie zu einem Sortiment zusammenstellt und an den nicht-gewerblichen Endverbraucher – also an alle Privatleute – verkauft, ist ein Einzelhändler. Eine kleine Eselsbrücke: „Jeder EINZELNE kann hier auch ein EINZELNES Produkt kaufen.“ Damit nicht Großverbraucher oder Wiederverkäufer hier die Regale leerkaufen, gibt es hier deshalb auch oft den Hinweis „Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen“.
Auch wir von World of Sweets sind u.a. ein Einzelhändler. Bei uns kann jeder Einzelne aus jedem einzelnen Land auch z.B. einen einzelnen Schoko-Riegel kaufen :-)

Großhandel:
Wer Waren an Wiederverkäufer, Weiterverarbeiter, gewerbliche Verwender und Großverbraucher, jedoch nicht an Privathaushalte vertreibt, ist ein Großhändler. In der Regel beziehen Großhändler die Waren in großen Mengen direkt von den Herstellern und verkaufen sie in kleineren Mengen an den Einzelhandel weiter. Metro Cash&Carry ist zum Beispiel ein reiner Großhändler, der nicht an Privatleute verkauft. Oft werden hier auch ausschließlich Großgebinde angeboten, so dass manche Produkte dort nicht einzeln verkauft werden. Im Großhandel ist zudem die Angabe von Nettopreisen üblich, weil die Mehrwertsteuer ein durchlaufender Posten ist.
Und wir von World of Sweets? Ja, genau – wir sind u.a. auch ein Großhändler. Denn wir beliefern weltweit Wiederverkäufer, Firmen, Behörden, Vereine etc. – teils sogar palettenweise.

Stationärer Handel:
Hiermit ist der Ladenverkauf gemeint. Das heißt: Der Kunde sucht ein Ladengeschäft, einen Großmarkt etc. auf, um dort einzukaufen.
Wir von World of Sweets zählen nicht zum stationären Handel, weil wir unsere Ware nicht vor Ort, sondern ausschließlich online verkaufen. Unser Angebot fällt somit unter die Rubrik E-Commerce – und neuerdings auch unter M-Commerce (Mobile Commerce), weil unser Online-Shop auch für Smartphones und Tablets optimiert ist.


Instant-Wissen: „Die Schlümpfe“

Autor: Sophie Havkost am 21. August 2014

Du wolltest schon immer wissen, wie die Schlümpfe zum Beispiel im Chinesischen heißen? Dann haben wir hier etwas für Dich:

  • les Schtroumpfs (französisch; im Original)
  • Smarfowete (bulgarisch)
  • the Smurfs (englisch)
  • de Smurfen (niederländisch)
  • i Puffi (italienisch)
  • los Pitufos (spanisch)
  • els Barrufets (katalanisch)
  • Smerfy (polnisch)
  • Hupikék Törpikék (ungarisch)
  • Os Estrumpfes (portugiesisch)
  • Şirinler (türkisch)
  • Smølferne (dänisch)
  • Šmolkovia (slowakisch)
  • Smrkci (slowenisch)
  • Šmoulové (tschechisch)
  • Sumaafu (japanisch)
  • Strumpfakia (griechisch)
  • Smurfarna (schwedisch)
  • Smurf (norwegisch)
  • Štrumfovi (serbisch – bosnisch – kroatisch)
  • Alsanafer (arabisch)
  • La smurfoj (Esperanto)
  • Smurffit (finnisch)
  • Lan jing ling (chinesisch)