Inside World of Sweets – Andrea Rose

Autor: World of Sweets am 1. April 2011 | Abgelegt in: Allgemein

Unser ganzes Geschäft würde niemals funktionieren, wenn wir uns nicht auf ein tolles Team verlassen könnten. Klingt nach einer Phrase, steckt aber unglaublich viel Wahres drin. Was also liegt näher als diese Menschen mal ein wenig näher zu betrachten und Ihnen ein paar Fragen zu Ihrem Job bei World of Sweets respektive Ihrer Person zu stellen? Findet Ihr auch? Sehr gut – dann starten wir jetzt damit. Und hören nicht eher auf, bis wir Sie alle vor das Mikrofon bekommen haben. Ok, ganz so professionell läuft es nicht ab ;-) Noch nicht! Denn was nicht ist, heißt natürlich noch lange nicht, dass es zukünftig nicht mal so werden kann. Aber genug der Vorrede: Nun erteilen wir Andrea das Wort.

Andrea in ihrem Element

Tobias: Hallo Andrea – starten wir zum Einstieg mit etwas Leichtem: Stell Dich doch mal kurz vor. Wie heißt Du und wie alt bist Du?

 

Andrea: Ich heiße Andrea Rose und bin 50 Jahre alt.

Tobias: In so einer „leckeren“ Firma zu arbeiten muss toll sein, isst du gern Süßigkeiten?

Andrea: Ja, leider. :-)

Tobias: Gute Voraussetzungen würd ich sagen. Wie groß ist eigentlich die Versuchung, wenn man den ganzen Tag mit so vielen Süßigkeiten zu tun hat? Gibt es einen Punkt, an dem man nicht mehr naschen mag?

Andrea: Man wird auf alle Fälle wählerisch! Das bleibt ja nicht aus bei sooooo einem Angebot!

Tobias: Wie bist du eigentlich zu „World of Sweets“ gekommen? Und ist das dein Traumjob für Dich?

Andrea: Ich bin tatsächlich eher zufällig hier gelandet. Wie es wahrscheinlich vielen anderen auch mit Ihrer Arbeit geht. Seitdem ich hier arbeite, träume ich nachts tatsächlich manchmal davon – insofern könnte man die Arbeit schon als Traumjob bezeichnen

Tobias: Und welche Voraussetzungen muss man so mitbringen, um im Dienste der Süßigkeiten zu stehen?

Andrea: Wie überall anders auch – da sein und anpacken. Bei uns gibt es so viel zu tun, so dass Dir nicht langweilig wird! Und die Zeit vergeht fast wie im Flug…

Tobias: Das glaube ich gerne. Musstest du einen eigentlichen Eignungstest für den Job bestehen? So nach dem Motto: „Erkenne die Farbe von Gummibärchen am Geschmack.“

Andrea: Nein, das nicht. Nur der Körperumfang darf die Türbreite nicht überschreiten.

Tobias: Haha. Und das wird dann wahrscheinlich per Augenmaß ausgemessen beim Bewerbungsgespräch ;-) Wie viele Mitarbeiter arbeiten eigentlich bei „World of Sweets“ und was genau ist dein Aufgabenbereich?

Andrea: Wir haben 18 Mitarbeiter, ich darf die Ware verpacken und die Lieferungen zusammenstellen.

Tobias: Du darfst? Wie schön gesagt! Und seit wann machst Du das nun schon?

Andrea: Ich habe vor einem Jahr als 400€ Kraft angefangen und bin jetzt in Teilzeit eingestellt. Es ist wie gesagt viel los bei uns!

Tobias: Ok, auch auf die Gefahr hin, etwas indiskret zu werden. Hast du – seitdem du bei World of Sweets arbeitest – eigentlich zugenommen?

Andrea: Ich verweigere die Aussage, da ich mich sonst selbst belasten würde. :-)

Tobias: Akzeptiert. Dann versuch ich es mal so: Was sind denn deine absoluten Lieblingssüßigkeiten bei World of Sweets!

Andrea: Caaaaadbury Eier!!!!

Tobias: Wow, das kam schnell! Sehr überzeugend! Mal unter uns ;-) Gibt es bei World of Sweets Mitarbeiter, die gar keine Süßigkeiten essen?

Andrea: Solche Leute werden, glaube ich, nicht eingestellt.

Tobias: Vielleicht sollte ich dazu den Chef mal befragen. Stell Dir doch mal folgende Situation vor: Du gehst zum Arzt und bekommst eine niederschmetternde Diagnose. Akute Zuckerallergie. Wie reagierst Du? :-)

Andrea: Dann esse ich statt Zucker eben nur noch Schokolade. Da bin ich flexibel ;-)

Tobias: Dir macht man auch nichts vor! Du machst einen sehr sympathischen Eindruck, wie ist die Stimmung bei Euch im Team denn so? Gbt es etwas – von Süßigkeiten mal abgesehen – dass Euch auf eine Art verbindet?

Andrea: Ja, eindeutig: Spaß! Es ist wirklich ein toller Job mit sehr netten Kollegen – Wir lachen halt alle viel und gerne! :-)

Tobias: Wow – beneidenswert. Aber irgendwie kein Wunder. Zucker macht glücklich oder wie war das noch gleich?! Kannst du uns spontan 3 Dinge nennen, die Dir bei deiner Arbeit in der Welt der süßen Versuchung am besten gefallen?

Andrea: Meine Kollegen, das „Arbeitsmaterial“ und der Rest.

Tobias: Im Gegenzug die Frage, gibt es etwas was du nicht so gern machst und was du gern mal auf die lange Bank schiebst?

Andrea: Äähhm – Nö!

Tobias: Ich bin beeindruckt! So sieht wohl ein zufriedener Mitarbeiter aus :-) Aber manchmal ist es bei euch bestimmt auch stressig oder? Gerade zu Ostern oder Weihnachten gehen sicher jede Menge Bestellungen bei World of Sweets ein. Wie gehst du mit solchen Stresssituationen um?

Andrea: Ich sag mal so: Mehr als arbeiten geht nicht, immer ruhig Blut.

Tobias: Gibt es eine besonders lustige Begebenheit aus deinem Arbeitsalltag, über die du uns berichten kannst?

Andrea: Es gibt tausende lustige Sachen bei uns, aber Situationskomik ist irgendwie so schlecht wiederzugeben. Vielleicht musst Du mal ne Kamera auswerten und ein Best-Of unseres Arbeitsspaßes zusammenstellen…

Tobias: Ok, dann mal so gefragt: Pleiten, Pech und Pannen…was war die peinlichste Begebenheit, die Dir während deiner Tätigkeit bei World of Sweets passiert ist?

Andrea: Uns ist nichts peinlich! :-)

Tobias: Das dürfte den Spaßfaktor wohl nochmal steigern. Wie siehts denn eigentlich nach Feierabend bei Dir aus? Für was interessierst du dich während deiner Freizeit? Hast du vielleicht ein Hobby, dass mit Süßigkeiten zu tun hat?

Andrea: Nein nein, die Hobbys sind dann eher „Süßigkeitenfrei“. Ich habe ein Pferd und einen Hund, um die ich mich nach der Arbeit mit viel Hingabe kümmere. Die beiden halten mich ordentlich auf Trab und freuen sich jedesmal sehr, wenn ich die Süßwaren beiseite lege…

Tobias: Verständlich. Bleiben wir bei Deiner Person: Hast Du eine Art Motto, mit dem Du durchs Leben gehst?

Andrea: Es geht immer nach vorn, das Leben ist ein Abenteuer.

Tobias: Eine Bestätigung meines Eindrucks: Optimistin durch und durch :-) Auch ein World of Sweets Mitarbeiter hat mal Urlaub. Wo zieht es Dich hin?

Andrea: Italien. Ein absolut tolles Land, nette Menschen, gutes Essen, wunderbare Kultur. Da bleiben keine Wünsche offen. Ich fahre immer wieder gerne hin…

Tobias: Da bist Du nicht die Einzige :-) Schön. Haben wir noch eine wichtige Frage vergessen? Gibt es noch etwas, was Du uns gern erzählen möchtest?

Andrea: Schokolade macht glücklich und die Glücklichen sichern unseren Arbeitsplatz. :-)

Tobias: Ein schönes Schlußwort. Vielen Dank Andrea, dass Du Dir die Zeit genommen hast und hier als erste Mitarbeiterin Rede und Antwort gestanden hast. Mir hat’s auf alle Fälle Spaß gemacht.

Andrea: Sehr gerne. Das kann ich nur zurückgeben. Mir hat’s auch gefallen. Und meine Kollegen werden auch noch interviewt?

Tobias: Unbedingt! Hier kommt keiner davon! Du kannst Sie ja schonmal vorwarnen…

Andrea: Die muss ich nicht groß warnen, die schaukeln das schon! :-)


2 Kommentare für “Inside World of Sweets – Andrea Rose

  1. Pingback: Markus Heide - Chef von World of Sweets im Interview | World of Sweets Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.