Inside World of Sweets – Jaqueline Schimkus

Autor: Jasmin am 28. März 2012 | Abgelegt in: Allgemein

 

Es ist einmal wieder an der Zeit, einen unserer Mitarbeiter zum traditionellen Interview zu laden, spitzfindige Fragen zu stellen und euch eines unserer grandiosen Teammitglieder näher vorzustelllen. Da wir vor gar nicht all zu langer Zeit Patrick interviewt haben, bietet es sich förmlich an, heute seine Frau Jaqueline einmal näher zu befragen, ob sie mit den Aussagen ihres Mannes denn auch zufrieden war ;-).

 

Aber lest selbst …

 

Jaqueline

 

Hey Jaqueline, erst einmal toll, dass du zu einem kleinen Interview bereit bist! Erzähl doch erst einmal ein bisschen von dir. Wie alt bist du, wie lange arbeitest du schon bei World of Sweets und welche Aufgaben hast du dort?

 

Also ich bin wie jedes Jahr grade 29 geworden. Nein, kleiner Spaß! Ich bin 40 und das ist gar nicht so schlimm. Bei WOS bin ich seit 2½ Jahren. Angefangen habe ich beim Packen als 400,- € Kraft und jetzt arbeite ich Vollzeit als Picker. Das heißt, ich stelle die Bestellungen der Kunden zusammen.

 

Vor gar nicht all zu langer Zeit hatten wir ja schon deine “bessere Hälfte” Patrick zum Interview gebeten. Ihr seid ja ein echtes Traumpaar in der Welt der Süßigkeiten. Also auch an dich, wie ist es mit seinem Partner zusammenzuarbeiten?

 

Ich arbeite gern mit meinem Mann zusammen. Es ist zwar nicht immer einfach aber wir passen in jeder Hinsicht ganz gut zusammen. Natürlich nur wenn er sich nicht überall einmischt. Was ihm „ziemlich“ schwer fällt.

 

Patrick hat uns erzählt, dass du ihn zu World of Sweets gebracht hast. Wie kam es denn dazu?

 

Ja er war ganz schön Unglücklich bei seiner letzten Arbeitsstelle und ging nur nachts arbeiten, was für uns beide nicht gut war. Da habe ich dann einfach mal unseren Chef gefragt ob er nicht noch jemanden gebrauchten könne. Wir haben dann erst mal 2 Monate getestet (er als 400,-€ – Kraft), ob wir zusammen arbeiten können und wie man  ja sieht,  ist er heute noch da.

 

Wow, dass hat ja echt super gepasst, aber bietet der gemeinsame Arbeitsplatz nicht manchmal auch Konfliktpotential oder hat es euch noch enger zusammengeschweißt?

 

Also es hat uns noch enger zusammengeschweißt. Denn durch unsere verschiedenen Schichten hatten wir nicht viel Zeit für einander. Wenn wir uns gesehen haben, habe ich über Stress bei mir auf der Arbeit geklagt und er von seiner Arbeit. Keiner konnte so richtig nachvollziehen, um was es geht. Jetzt meckern wir zusammen. -grins-

 

 

Patrick  hat uns natürlich noch Einiges mehr verraten. Warst du denn mit allem einverstanden oder möchtest du noch etwas klarstellen?

 

Nein das war schon alles richtig, was er gesagt hat. Naja vielleicht „jeden Sonntag Blumen“, das war sicher etwas übertrieben. Ich bekomme zwar jeden Sonntag Blumen, aber immer nur eine weiße Rose. Die mag ich am Liebsten

 

Aber jeden Sonntag eine Rose? Davon träumt doch jede Frau! Nun aber zurück zu dir. Wie bist du eigentlich zu World of Sweets gekommen? Zufall oder Schicksal?

 

Zu WOS gekommen, bin ich durch meine Freundin. Sie arbeitete bei WOS und ich suchte dringend einen Job. Sie sagte mir dann, dass fürs Weihnachtsgeschäft Aushilfen gesucht werden. Wir arbeiten heute noch viel enger zusammen, denn wir sind beide Picker und unsere Freundschaft ist auch noch super.

Mit der besten Freundin und dem eigenen Mann zusammenarbeiten – das klingt nach dem perfekten Arbeitsplatz! Kannst du uns spontan noch drei weitere Dinge nennen, die dir bei deiner Arbeit bei World of Sweets am besten gefallen?

 

Wir haben jeden Tag eine Menge Spaß und lachen viel, auch wenn es mal stressig ist, wie jetzt zur Osterzeit. Natürlich habe ich auch tolle Kollegen und Kolleginnen.
Schlimm ist nur, dass wir immer so viel zu naschen haben. Aber zum Glück sind die Tor, durch die wir jeden Morgen und Abend gehen müssen,  breit genug, sodass man auch mit 3 Gramm mehr auf der Waage immer noch durch passt.

 

Zu viele Süßigkeiten? Da kann man fast Mitgleid bekommen, aber gibt es denn  davon abgesehen auch etwas, dass dir weniger Spaß macht oder das du gern mal auf die lange Bank schiebst?

 

Bei meiner Arbeit macht mir eigentlich alles Spaß. Das was ich mache, mache ich auch gern.
Ich war nicht so gerne beim Packen, aber das muss ich ja zum Glück auch nicht mehr.

 

Als World of Sweets Mitarbeiter arbeitest du zwar im Süßigkeiten Paradies, aber sicherlich zieht es dich während deines Urlaubs auch mal in die weite Welt. Welches Land steht derzeit ganz oben auf deiner Reiseliste?

 

Wir haben grade unseren Urlaub gebucht und dieses Jahr geht es nach Tunesien. Die USA muss ja leider noch etwas warten.

 

Hast du auch in Sachen Süßigkeiten einen Länderfavoriten?

 

Nein das habe ich nicht. Leckere Schokolade gibt es ja überall. Da ich ja aus der ehemaligen DDR komme ist natürlich auch die Ostalgie Abteilung immer interessant. Aber meine Favoriten sind und bleiben Marzipan und Nougat.

 

Das klingt lecker! Bleibt nur noch, uns für das nette Interview zu bedanken. In diesem Sinne liebe Jaqueline: Vielen Dank für das nette und sympathische Interview Zwinkerndes Smiley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.