Inside World of Sweets–Doris Schulze

Autor: Jasmin am 20. Juli 2011 | Abgelegt in: Allgemein

Es ist mal wieder Zeit für den Blick hinter die Kulissen. Spannende Geschichten aus der Welt der Süßigkeiten, die geheimsten Geheimnisse und spektakuläres Insiderwissen wartet darauf von uns erfragt zu werden. Heute gibt uns Doris einen ganz besonderen Einblick in die Welt von World of Sweets. Im Interview mit Doris gehen wir den Dingen mal wieder etwas genauer auf den Grund.

 

 

Foto0215Liebe Doris, starten wir doch mit etwas Leichtem. Stell dich doch einmal kurz vor. Wie heißt du und wie alt bist du?

 

Ach Gott, immer dieses Vorstellen. Ich bin Doris und 45 junge Jahre alt.
 

Ganz klar: in den besten Jahren!! Du arbeitest bei World of Sweets im Süßigkeitenparadies – ein echter Traumjob! Uns interessiert natürlich zunächst einmal alles. Also: Was machst du da genau und wie lange arbeitest du schon für WOS?

 

Ich arbeite bereits seit über drei Jahren bei World of Sweets. Damals hab ich ganz klein angefangen. Heute bin ich für Alles rund um das Wohlergehen der Kunden zuständig. Ich bin eigentlich ständig am telefonieren, schreiben und informieren.
 

Das ist ja ein echter Rund-um-Service bei euch! Da fühlen sich die Kunden sicher wohl. Und wie bist du zu WOS gekommen? Zufall oder Schicksal?

 

Ganz klar: Der Zufall wollte, dass ich mich dem Schicksal füge. So ist das oft im Leben.
 

Ja, für eine Welt voller Süßigkeiten muss man geboren sein. Also bist du ein echter Süßigkeiten Fan?

 

Das ist doch selbst verständlich. Ohne die gewisse Süßigkeitenvorliebe darf man hier gar nicht erst anfangen. Nein Quatsch, aber es ist schon erstaunlich, was wir alle für Naschkatzen und –kater sind.
 

Alles Naschtiere! Gut, dass du über deine Kollegen sprichst. ‚Das wollte ich dich sowieso fragen. Was macht das WOS Team so besonders, außer das hier alle Süßes lieben?

 

Wir sind einfach ein echtes Team. Da macht das Arbeiten gleich doppelt so viel Spaß. Bei Engpässen schmelzen alle zusammen, wie Schokolade eben. Und Schokolade hat ja bekanntlich auch schon eine lange Erfolgsgeschichte hinter sich. :-D
 

Klingt nach einem echt süßen Haufen ;-) Was ist denn das besondere, wenn man in einer Welt voller Leckereien arbeitet?

 

Das besondere an meiner Arbeit ist, dass ich Kontakt mit Menschen aus aller Welt habe. Das macht jeden Tag besonders und spannend. An Abwechslung mangelt es also nicht.
 

Gibt es bei euch eigentlich anstatt der Kaffeemaschine einen Süßigkeitenautomaten oder braucht ihr gar nichts Süßes für den perfekten Start in den Tag?

 

Oh doch, Süßes muss einfach sein. Unser Süßigkeitenautomat hat die Größe einer ganzen Lagerhalle. Praktisch, oder? Es kommt aber auch vor, dass man sich mal satt sieht. Da bleibt nur die Devise: Niemals hungrig zur Arbeit kommen! Sonst ist es mit der Süßigkeitenlust bald vorbei.
 

Mhm, das klingt lecker! Aber was ist, wenn es mal etwas stressiger wird? Süßigkeiten werden ja auch oft als Nervennahrung bezeichnet. Steigt bei euch in stressigen Zeiten, wie Weihnachten oder Ostern, der Süßigkeitenverbrauch eigentlich an?

 

Ja, zu solchen Zeiten muss unser Lager doch das ein oder andere Mal zum Probieren herhalten. Es arbeitet sich doch auch viel einfacher mit ein wenig Nascherei im Magen.
 

DSC_5396

Bei diesem Bild zweifeln wir nicht eine winzige Millimilli-Sekunde an der perfekten Strandfigur

Fällt es da nicht schwer, das Idealgewicht zu halten? Wie ernst nehmen es denn die WOS Mitarbeiter mit der perfekten Strandfigur? Plaudere doch einmal aus dem Nähkästchen.

 

Ja nee also… immer dieses Gewicht. Wie sieht denn eigentlich die perfekte Strandfigur aus? Da sind die Geschmäcker ja auch unterschiedlich.

Ich selbst hatte 42 Jahre Untergewicht. Jetzt arbeite ich seit 3 Jahren für World of Sweets. Verdammt. :-D Aber das ist es wert!!
 

Wir haben ja hier ein paar Fotos von dir. Wenn das keine perfekte Strandfigur ist ;-) Aber genug der Komplimente. Kannst du uns spontan 3 Dinge nennen, die dir bei deiner Arbeit in der Welt der süßen Versuchung am besten gefallen?

 

Oh ja, da brauch ich gar nicht lang überlegen. Langeweile gibt es im Job bei World of Sweets eigentlich nicht. Das ist natürlich super. Außerdem hat man hier Berufsjugendliche als Kollegen und bekommt immer gleich mit, was es Neues zum Probieren gibt. Man wird also ein echter Insider und Trendsetter in Sachen Süßigkeiten und bleibt dabei noch jung und frisch.
 

Jung und frisch seid ihr alle Male. Das kann ich bestätigen. Süßigkeiten halten eben doch fit. Aber im Gegenzug die Frage, gibt es etwas was du nicht so gern machst und was du gern mal auf die lange Bank schiebst?

 

Ganz klar: der Feierabend. Selbstredend ;-)
 

Ich werde immer neidischer auf deinen Job! Ihr scheint ja jede Menge Spaß bei der Arbeit zu haben. Gibt es eigentlich eine besonders lustige Begebenheit aus deinem Arbeitsalltag über die du uns berichten kannst?

 

Hmmm, so ganz spontan? Wir lachen gern, viel und vor allem jeden Tag. Meist ist das aber Situationskomik. Wir sind schon ein ganz schön verrückter, eingeschworener Haufen.
 

DSC_5451Also alles Insiderwitze? Schade! Nun aber mal weg von World of Sweets: Wie sieht es denn mit deinen Hobbys aus? Was machst du, wenn du nicht gerade naschst?

 

Also, ich habe 3 Hunde. Dadurch bin ich natürlich oft Draußen und an der frischen Luft. Ansonsten befasse mich mit dem Mittelalter und liebe Gothic-Music und Klamotten. Aber keine Sorge: Kein schwarzer Vodoo oder Blutschlürfen. Einfach nur so.
 

Klingt spannend. Ist ja auch ganz schön faszinierend der schwarze Kult. Wie lautet denn dann dein Lebensmotto?

 

Ach eigentlich nur: Immer mit der Ruhe. Außerdem ist mir Fairness sehr wichtig.
 
Auch ein World of Sweets Mitarbeiter hat mal Urlaub. Wo machst du am liebsten Urlaub?

Was? Urlaub? Wer braucht denn Urlaub, wenn er im Paradies arbeitet? Dann muss ich ja auf Süßigkeitenentzug. Nein Danke.
 

Haha. Das willst du wohl nicht verraten, aber sehr schlagfertig. Haben wir noch eine wichtige Frage vergessen? Gibt es noch etwas was du uns gern erzählen möchtest?

 

Ja. Ich arbeite wirklich gerne hier. Aber unseren Fans und Kunden möchte ich noch sagen: Wir geben unser bestes, aber wenn mal etwas nicht so läuft: Wir sind alles nur Menschen.
 

Ach da fällt mir noch was ein. Ich habe gehört ihr habt bei World of Sweets alle Spitznamen. Wie ist denn deiner und warum?

 

Ha ha da bist du aber gut informiert. Ich höre auf den schönen Namen Dörthe. Warum? Das bleibt unser Geheimnis ;-)
 

Oh mysteriös. Mal sehen, ob wir dem noch auf die Schliche kommen!! Wir bleiben dran. Dir aber

schon einmal vielen Dank für das tolle Interview!

 

Vielen Dank auch. Es hat super viel Spaß gemacht.


1 Kommentare für “Inside World of Sweets–Doris Schulze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.