Instant-Wissen: Der Begriff „Keks“

Autor: Jasmin am 10. Juli 2013 | Abgelegt in: Allgemein

Der Begriff „Keks“ fand 1911 seinen Weg in den Duden. Hermann Bahlsen etablierte zunächst die Idee von fabrikfertigen „Cakes and Bisquits“ – wie sie in England bereits üblich waren – auch in Deutschland. Das entsprechende Produkt aus dem Hause Bahlsen hieß „Leibniz-Cakes“.

 

Da „Cakes“ in Deutschland aufgrund mangelnder Englischkenntnisse jedoch nicht korrekt ausgesprochen wurde, entschied Bahlsen sich für eine Umbenennung – und der eingedeutschte Begriff „Keks“ war geboren.

 

Die ganze Welt von Leibniz gibt es natürlich auch bei World of Sweets: Leibniz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.