Jelly Belly Beans: Eine Geschichte von Zauberern, Astronauten und Präsidenten

Autor: Jasmin am 12. April 2012 | Abgelegt in: Allgemein

50 leckere Sorten, natürliche Geschmacksrichtungen, Harry Potter, Ronald Reagan? Na, welches Produkt könnten wir meinen? Richtig, die leckeren Jelly Belly Beans. Es ist einmal wieder Zeit euch die Firmengeschichte eines unserer Produkte näher zu bringen.

 

Jelly Belly Einzelsorten

Die Geschichte der Jelly Belly Beans beginnt, wie Geschichten das so oft tun, in Deutschland. Hier wurden einst zwei Brüder namens Gustav und Albert geboren, die den schönen Nachnamen Goelitz trugen. Die Gebrüder Goelitz aber hatten nichts weiter zu tun, als schnellst möglich aus Deutschland auszuwandern und in Amerika ihr Glück als Unternehmer zu suchen. 1869, zwei Jahre nach ihrer Ankunft in Amerika kaufte Gustav Goelitz ein Eis- und Süßwarengeschäft in Belleville. Sein Bruder Albert zog im Folgenden mit dem Pferdewagen durch die nähere Umgebung, um die Süßwaren zu verkaufen.

 

Die Jelly Belly Beans entstanden aber erst sehr viel später. Bis zum Jahr 1976 produzierte der Familienbetrieb vor allem Buttercreme Konfekt und Candy Corn. Die Idee zu den berühmten Jelly Belly Beans hatte 1976 ein Großhändler aus Los Angeles. Die Idee, Jelly Beans in natürlichen Geschmacksrichtungen zu kreieren, stellte die Bonbonköche vor einige Schwierigkeiten. Letztendlich kreierten sie die Geschmacksrichtungen Kirsche, Zitrone, Cremesoda, Mandarine, Grüner Apfel, Root Beer, Traube und Lakritz.

 

Bekannt wurden die Jelly Belly Beans vor allem durch den amerikanischen Präsidenten Ronald Reagan. Der strenge Politiker schien insgeheim ein richtig Süßer gewesen zu sein. Zumindest war er für seine Liebe zu Jelly Belly Beans bekannt. So zogen die leckeren Beans in die ernsten Kreise der Weltpolitik ein und fanden ihren Platz in einer Schreibtischschublade im Oval Office und in die Air Force One. Eine schöne Vorstellung, dass die Entscheider an den Hebeln dieser Welt im Büro des amerikanischen Präsidenten saßen, Jelly Beans aßen und sich gegenseitig fragten, welche Geschmacksrichtung denn das Gegenüber erwischt hatte.

 

Zur Antrittsrede Reagans kreierte man im Hause Jelly Belly die Sorte Blaubeere. Diese Sorte wurde extra entwickelt, damit der Präsident an seinem ersten wichtigen Tag im Amt passend zur amerikanischen Flagge rote, weiße und eben blaue Jelly Belly Beans anbieten konnte.

 

 

Dank der Liebe des Präsidenten zu den leckeren Bohnen, haben die Jelly Belly Beans sogar schon die unendlichen Weiten des Weltalls bereist. 1983 schickte Reagan seine Lieblingsbohnen als Überraschung an die Astronauten des Raumschiffs Challenger.

 

Jelly Belly Bubble Gum

 

Aber nicht nur der amerikanische Präsident hat zur Bekanntheit der unerlaubt leckeren Jelly Belly Beans beigetragen. Während der beliebteste Zauberer unserer Zeit gegen Todesser, Lord Voldemord oder den ganz normalen Schulstress kämpfte, durfte die ein oder anderen Bertie Botts Bohne jeder Geschmacksrichtung nicht fehlen. Ob Johann K. Rowling bei den Bertie Botts Bohnen jeder Geschmacksrichtung an die Jelly Belly Beans gedacht hat, ist nicht belegt. Allerdings brachte man aus dem Hause Jelly Belly pünktlich zum Start des ersten Kinofilms die Berty Botts Bohnen jeder Geschmacksrichtung auch auf den Muggelmarkt.

 

Jelly Belly Green Tea

 

Was für amerikanische Präsidenten, Astronauten und Harry Potter gut genug ist, kann für euch nicht falsch sein. In unserem Shop könnt ihr viele der leckere Jelly Belly Beans bestellen, eure Lieblingssorten zusammenstellen und euch wie echte Zauberer, Astronauten oder eben Staatsoberhäupter fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.