Am 31. Oktober ist Halloween

Autor: Jasmin Reckers am 4. Oktober 2016
Halloween

Der Gruselspaß beginnt. Denn die Herbst- und Kürbiszeit steht auch gleichzeitig für Halloween – die „schaurige“ Nacht, die sich seit einigen Jahren auch bei uns einer immer wachsenden Beliebtheit erfreut.

Und schon bald geht es wieder los, wenn es an der Haustür klingelt und kleine Zombies, Geister oder Hexen lauthals „Süßes, sonst gibt’s Saures!“ rufen.

Unser Shop bietet im wahrsten Sinne Süßes UND Saures. Hier seid Ihr genau richtig, wenn Ihr Eure eigene Halloween-Party plant, schmackhaft dekorieren möchtet, ein passendes Mitbringsel sucht oder auf genügend Vorrat für die kleinen „Quälgeister“ setzt.

Entdeckt unsere üppig gefüllte Halloween-Rubrik mit extragruseligen Süßigkeiten, Snacks, Getränken und vielem mehr. Ob Totenköpfe, Reptilien, echte Insekten, Vampire, Monster, Kürbisse etc.: Mit unserem bunten Online-Gruselkabinett wird Halloween ein schrecklich köstliches Fest.


Trick or Treat

Autor: Jasmin Reckers am 23. Oktober 2014
Trick or Treat

Der letzte Tag des Oktobers rückt näher – und nachdem die Uhren umgestellt sind und es draußen wieder früher dunkel wird, kommt ein schauriges Fest auf uns zu: Halloween. Bald wird es wieder an den Türen klingeln und heißen: „Süßes, sonst gibt’s Saures“, was die freie Übersetzung von „Trick or Treat“ darstellt. Die Tradition, die überwiegend in Nord-Deutschland in ähnlicher Form bisher hauptsächlich vom Silvesterabend als sogenanntes „Rummelpottlaufen“ bekannt ist, findet auch hierzulande jedes Jahr mehr Beachtung.

Der beliebte Brauch an Halloween, der sich im Ursprung „Trick or Treat“ nennt, ist aus den USA zu uns über den großen Teich geschwappt. An diesem einen Tag im Jahr wird ein großer Aufwand betrieben, um die Mitmenschen so stark wie möglich zu erschrecken. Kinder verhüllen sich in erschreckende Kostüme. Sie stellen Zombies, Geister, Hexen, verstorbene Persönlichkeiten oder andere verstörende Gestalten dar und wandern mit ihren kleinen Körbchen von Haus zu Haus. Mit dem Ruf „Trick or Treat“ wird dort geklingelt – ein Aufruf für milde Gaben in Form von Süßigkeiten, um die gebeten wird. „Süßes, sonst gibt’s Saures“ ist in den USA an der Tagesordnung. Denn kommt ein Hausbesitzer dem Ruf nicht nach, bekommt sein Grundstück eine kleine „Abreibung“. Meist werden die Bäume mit Toilettenpapier verhüllt, Schlösser verklebt oder Türklinken verschmiert.

Doch es gibt noch mehr Bräuche an Halloween. Das Schmücken der Häuser stellt eine ganz besondere Variante dar. So werden z.B. gruselige Gesichter in Kürbisse geschnitzt, die mit Kerzen erleuchtet an den Hauseingängen für die richtige Stimmung sorgen und den Besuchern des Grundstücks gleich deutlich machen, dass sie dort willkommen sind. Skelette werden in die Vorgärten gestellt, eigene Gespenster aus Bettlaken gebastelt, die in die Bäume gehängt werden- und innen duftet es nach köstlicher Kürbissuppe. Und um dem Halloween-Ruf nachzukommen, werden haufenweise Süßigkeiten in großen Schüsseln bereitgestellt. Darin wimmelt es vor gruseligen Naschereien.

Gruselige Naschereien, die wir übrigens auch in unserem Online-Shop anbieten, sind zu dieser Zeit ein Muss. Lass‘ Dich inspirieren von dem ZED Candy Terror Eye, der Creepy-Serie, den Halloween-Jellys, Hotlix-Lollis oder den Riesen-Spinnen, damit auch Du für Deine unheimlichen Besucher gewappnet bist und Dein Grundstück am nächsten Tag noch so aussieht, wie Du es gern vorfinden möchtest.


Der Ursprung von Halloween

Autor: Jasmin Reckers am 22. September 2014
Halloween

Geschnitzte Kürbisse auf dem Grundstück, Horrorfilme am Abend, gruselige Gestalten auf den Straßen und jede Menge Süßigkeiten. So kennen wir Halloween heute und viele glauben, dass dieser Brauch in der Nacht zum 01. November seinen Ursprung in Amerika hat. Diese Tradition ist zwar aus den USA zu uns über den großen Teich geschwappt, ist aber auch dort erst durch irische Einwanderer zustande gekommen. Denn seinen Ursprung hat es tatsächlich im alten England.

Dort feierten die Kelten schon vor über 2000 Jahren ein Fest namens Samhain, das nach dem Sonnengott benannt wurde. Grund für diese Feier war der Abschied des Jahres, denn bei den Kelten war der 31. Oktober der letzte Tag im Jahr, an dem nicht nur für die reiche Ernte des Sommers gedankt, sondern auch an Verstorbene erinnert wurde. Denn in der Nacht, so glaubten sie, hatten die Seelen der Toten die Möglichkeit, zurückzukehren. Diejenigen, die jedoch den Weg in ihre Häuser nicht fanden, irrten in dieser Nacht umher, erschraken die Menschen und trieben ihren Schabernack mit ihnen.

Über die Jahrhunderte veränderte sich diese Feier und wurde irgendwann zum Fest am Vorabend von Allerheiligen, das im englischen „All Hallows Eve“ genannt wurde und der Einfachheit halber mittlerweile zu „Halloween“ wurde.

Das Fest hat also eine weit zurückliegende Tradition. Heutzutage soll es durch die gruseligen Kostüme böse Geister fernhalten und wird entsprechend zelebriert. Kinder hüllen sich in erschreckende Verkleidungen, wandern durch die schaurig gestalteten Straßen mit ihren Totenköpfen und unheimlich geschnitzten Kürbissen und betteln an den Türen nach Süßem mit dem Spruch „Süßes, sonst gibt’s Saures!“.

Und da das Fest inzwischen auch in Europa immer mehr Liebhaber findet, haben wir von World of Sweets uns mit Halloween-typischen Süßigkeiten wie Creepy Eyes, Vidal Halloween Jelly, ZED Candy Terror Eyes sowie vielen Fruchtgummi-Totenköpfen und -Kürbissen eingedeckt, damit Sie dieses Fest mit würdigen Naschereien für die kleinen umherirrenden Geister verbringen können.


Am 31.10. ist Halloween

Autor: Jasmin Reckers am 21. Oktober 2013
Am 31.10. ist Halloween.

Am 31.10. ist Halloween.

 

Der Gruselspaß beginnt. Seit einigen Jahren erfreut sich Halloween auch bei uns einer immer wachsenden Beliebtheit. Die „schaurige“ Nacht ist inzwischen fester Bestandteil des Jahres. Und schon bald geht es wieder los, wenn es an der Haustür klingelt und kleine Zombies, Skelette oder Hexen lauthals „Süßes oder Saures“ rufen.

 

Unser Shop bietet im wahrsten Sinne Süßes UND Saures. Hier bist Du genau richtig, wenn Du Deine eigene Halloween-Party planst, schmackhaft dekorieren möchtest, ein passendes Mitbringsel suchst oder auf genügend Vorrat für die kleinen „Quälgeister“ setzt.

 

Entdecke unsere spezielle Halloween-Rubrik mit extragruseligen Süßigkeiten.


Halloween steht vor der Tür

Autor: Jasmin Reckers am 1. Oktober 2012


Am 31. Oktober ist Halloween. An diesem festen Datum beginnt wieder der ultimative Gruselspaß. Seit einigen Jahren erfreut sich das Herbst-Highlight auch bei uns einer immer wachsenden Beliebtheit. Die „schaurige“ Nacht ist inzwischen fester Bestandteil des Jahres. Und schon bald geht es wieder los, wenn es an der Haustür klingelt und kleine Zombies, Skelette oder Hexen lauthals „Süßes oder Saures“ rufen.

 

Die Bezeichnung Halloween  geht auf All Hallows‘ Eve zurück und steht für Volksbräuche am Vorabend zum katholischen Gedenktag Allerheiligen. In der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November wird somit der Verstorbenen gedacht. Irische Einwanderer mit katholischem Hintergrund waren es, die ihre europäischen Bräuche in die USA trugen und dort weiter ausbauten.

 

Heutzutage ist Halloween speziell für die Kinder ein Spektakel mit Grusel- und Spaßfaktor. Ob listige Streiche, furchteinflößende Kostüme, ausgefallene Laternen oder Motto-Partys: Halloween ist aus der Brauchtums-Landschaft nicht mehr wegzudenken.

 

Wer seine eigene Halloween-Party planen, sein Heim schmackhaft dekorieren möchte, ein passendes Mitbringsel sucht oder auf genügend Vorrat für die kleinen „Quälgeister“ setzt, sollte unbedingt mal in unserem Online-Shop vorbeischauen. Denn World of Sweets bietet im wahrsten Sinne Süßes UND Saures. Hier warten glibbrige Fruchtgummi-Figuren, köstliche Schoko-Augäpfel, Grusel-Lollis und vieles mehr auf Euch. Entdeckt unsere spezielle Halloween-Rubrik mit extragruseligen Süßigkeiten.

 

Seid Ihr auch schon im Halloween-Fieber? Wie werdet Ihr die „Grusel-Nacht“ verbringen? Wir freuen uns auf Eure Beiträge. Und wenn es bereits Sehenswertes wie selbst geschneiderte Kostüme oder ausgehöhlte Kürbisse gibt, freuen wir uns selbstverständlich auch auf Eure bebilderten Beiträge.